Themen:  Klimawandel, Energiewende,  Netzausbau und Dürre

Sehr kritisches Jahr 2023
Haben wir die ersten Kipppunkte schon überschritten?

In diesem Jahr gibt es eine außergewöhnliche,  starke Erwärmung, sowohl der Luft- als auch der Wassertemperatur. Diese sprunghafte Veränderung wurde in keiner Klimasimulation vorausgesagt. Es wird wohl das erste Jahr das die 1.5° Grenze der Erderwärmung erreicht oder gar überschreitet.

Extrem sarkastisch formuliert:
Die gute Nachricht, ich habe mich geirrt!
Die Durchschnitts-temperatur der Erde betrug
2023 NUR - - - - - -  >        1,48°C!!!

Das erste Bild zeigt den mittleren Temperaturverlauf der Erde, täglich gemessen.
Die feinen Linien sind die Temperaturen der Jahre seit 1979. Die obere schwarze Linie ist der Verlauf für 2023. Mit einem außergewöhnlichen Sprung nach oben!!!!

Das zweite Bild zeigt den mittleren Temperaturverlauf der Wasseroberfläche der Erde, täglich gemessen. Die feinen Linien sind die Temperaturen der Jahre seit 1979. Die obere schwarze Linie ist der Verlauf für 2024. Der leichte Abwärtstrend könnte darauf hindeuten, dass die El Niño Phase vorbei ist, El Niña kehrt zurück. Der Effekt wird bei uns in Europa sehr klein sein.


Das Bild aus dem letzten Jahr:
Die obere schwarze Linie ist der Verlauf für 2023. Auch hier mit einem außergewöhnlichen Sprung nach oben, noch stärker als der Luft!!!!

Durschschnittliche Meerestemperatur


Ich selbst habe in Facebook zwar einige Erklärungsversuche abgegeben aber von Wissenschaftlern wurde bisher nichts bestätigt.
Einfluss haben m.E. drei Ereignisse:
https://www.livescience.com/tonga-eruption-water-vapor
LIVESCIENCE.COM
Tonga's eruption injected so much water into Earth’s atmosphere that it could weaken the ozone layer.
Tonga eruption increases chance of temporary surface temperature anomaly above 1.5 °C
Stuart Jenkins, Chris Smith, Myles Allen & Roy Grainger
Nature Climate Change volume 13, pages127–129 (2023)
On 15 January 2022, the Hunga Tonga–Hunga Ha’apai (HTHH) eruption injected 146 MtH2O and 0.42 MtSO2 into the stratosphere. This large water vapour perturbation means that HTHH will probably increase the net radiative forcing, unusual for a large volcanic eruption, increasing the chance of the global surface temperature anomaly temporarily exceeding 1.5 °C over the coming decade.

Waldbrände in Kanada: Aus
https://de.wikipedia.org/wiki/Waldbr%C3%A4nde_in_Kanada_2023
Bis zum 26. Juni setzten die Brände zudem knapp 600 Mio. Tonnen Kohlenstoffdioxid frei, etwa 88 % der gesamten kanadischen Treibhausgasemissionen des Jahres 2021, und die höchste Menge seit Beginn der Aufzeichnungen.

https://www.klima-warnsignale.uni-hamburg.de/el-nino.../
KLIMA-WARNSIGNALE.UNI-HAMBURG.DE
El Niño kehrt zurück